Elterninformation: Bring Your Own Device

Sehr geehrte Eltern,

 

nach der erfolgreichen Testphase in der Projektwoche im Januar 2014 und der Oberstufe im Schuljahr 2014/15 möchten wir dieses Jahr den Einsatz von BYOD auf die Klassenstufen 9 und 10 ausdehnen.

Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um die folgenden Informationen tiefgründig zu verstehen. Während der Sommerferien 2014 wurde der technische Bereich der Schule maßgeblich erweitert. Dank Fördermittel von Medios II aus dem europäischen Fond für regionale Entwicklung konnten wir das Schulnetzwerk ausbauen und einen leistungsfähigen Server anschaffen. Seit den Herbstferien 2014 verfügt die Schule damit über ein Citrix-System, welches per WLAN im gesamten Haus verfügbar ist. Einen Pressebericht über das Abschlussprojekt finden sie hier:

Was ist das Citrix-System?

Das Programm stellt jedem Nutzer eine einheitliche Oberfläche, wie man sie vom PC gewohnt ist, zur Verfügung. Es ist dabei egal, welches Gerät und welches Betriebssystem man nutzt. Einzige Voraussetzung ist, dass ein kleines Programm: citrix-webreceiver auf dem Gerät installiert wird. Die Arbeitsumgebung wird dann auf dem Schulserver simuliert und sieht immer gleich aus. Sie ist also die gewohnte Arbeitsumgebung des Schülers, egal ob er vom Laptop der Schule, seinem eigenen Netbook oder I-Pad oder Android-Tablet darauf zugreift.

In kommenden Schuljahr 2015/16 wir es zudem ermöglichen, dass jeder Schüler auch von daheim aus auf die gleiche Arbeitsumgebung zugreifen kann.


Warum wollen wir das überhaupt?

Allgemein zeigt sich aktuell eine Entwicklung hin zu immer mehr Digitalsierung. Unabhängig davon hat es Schule jedoch schwer, bei der Vielfalt der technischen Geräte und der rasanten Entwicklung auf dem technischen Markt bei den Schülern Medienkompetenz zu fördern. Deshalb ist unser Ansatz, eine Basis für medialen Unterricht zu schaffen, die möglichst unabhängig von dem Gerät, der Plattform, und auch nicht an bestimmte Marken gebunden ist. Da auch Schule mit dem Einsatz von solchen Geräten im Unterricht wenig Erfahrung hat, müssen wir uns erst gemeinsam daran ausprobieren. Hierzu kooperieren wir eng mit dem Fachbereich der Erziehungswissenschaften der Universität Leipzig und setzen in verschiedenen Klassen schon Tablets der Universität ein. Da dies jedoch nur punktuell passieren kann, gewöhnen sich die Schüler nur schwer an diese neuen Werkzeuge. Ein eigenes Gerät versetzt den Schüler viel stärker in die Lage, sicher und vertraut damit umzugehen.


 

Testphase Schuljahr 2015-16

Sollte für den Unterricht ein Laptop benötigt werden, so stellen wir als Schule jedem Schüler einen Laptop zur Verfügung. Dennoch ist es oft unkomplizierter und einfacher für den Schüler sein eigenes Gerät zu nutzen und erweitert oftmals seine Möglichkeiten der medialen Nutzung. Gerade in den höheren Klassen erscheint uns deshalb der Einsatz eines eigenen medialen Gerätes zum Recherchieren, Dokumentieren und Präsentieren sehr zweckmäßig. Wir bieten deshalb im kommenden Jahr den Schülern ab der Klassenstufe 9 mit dem Einverständnis der Eltern an, ihr eigenes Gerät mit in die Schule zu bringen und in das Schulnetzwerk einzubinden. Bitte drucken sie dazu den Belehrungsbogen am Ende des Textes aus und geben Sie ihrem Kind unterschrieben mit. Wir hoffen, damit weitere Erfahrungen über einen möglichen permanenten Einsatz zu sammeln.

 


Wie wollen wir die Geräte (später) im Unterricht einsetzen?

Grundsätzlich ist und wird es nicht verpflichtend überhaupt ein Gerät mitzubringen oder zu registrieren. Es ist und wird keine Voraussetzung, um erfolgreich am Unterricht teilzunehmen.

Bereits jetzt hat jeder Schüler auf unserem Server einen persönlichen Speicherbereich. Zusätzlich gibt es Ordnerstrukturen nach Klassen und Fach getrennt, über welche die Lehrer den Schülern digitale Materialien/Dateien bereitstellen können. Mit Hilfe des Citrix-Systems können die Schüler derzeit über das Citrix System auf folgende Software zugreifen: Microsoft Office 2010, Open Office, Geogebra, Geonext, Robot Karol, TimeLine, Java Dev, Dev C++

Prinzipiell können die Geräte jetzt schon eingesetzt werden zur:

  • schnellen Recherche von Information im Web (Texte, Bilder, Ton und Video)
  • erstellen von Präsentationen (ppt, prezi, Mindmap)
  • gemeinsamen Sammeln und Bearbeiten von Informationen (docs, excel, wikis)
  • Dokumentation von Informationen (Hefterergänzung, Text, Bilder, Videos, Links)

Neben diesen allgemeinen Möglichkeiten des Einsatzes testen einzelne Fachlehrer schon seit längerem, und mit vorhandenen Geräten ganz konkret, die Möglichkeiten der Technik aus. In Sport werden Videoclips über Bewegungsabläufe erstellt und bearbeitet, in Geschichte multimediale Gruppenarbeiten in Wikis gesammelt, in Mathematik mit Hilfe von webbasierten Trainingsprogrammen individuell geübt und in Englisch Lernbereiche digital organisiert und deren Inhalte strukturiert erarbeitet.

Diese ersten Anwendungen zeigen nur die Spitze des Eisbergs der Möglichkeiten, mit denen wir als Lehrer uns jedoch erst einmal vertraut machen müssen. Mit einer wachsenden Nutzung und Erfahrung aller, werden wir das Angebot ständig erweitern können. In diesem Sinne hoffen wir, uns mit Ihnen und Ihren Kindern auf eine spannende Entdeckungstour zu begeben.


Mit gespannten Grüßen
Tobias Liebing   und    Frank Sauer
IT-Koordination          stlv SL (org)

 

Registrierung eines Geräts