Januar 2014

 

 

Elternschaft sorgt für Geldsegen

In guter Tradition hat sich die Elternschaft unseres Gymnasiums zum Tag der offenen Tür engagiert: Unter Federführung des Elternrates wurde gekocht, gebacken, verkauft und verlost.

Die Mensa durchzog ein herrlicher Duft köstlicher Speisen und Getränke, der die Besucher anlockte. Unweit der Tischtennisplatten wurde leckeres Chili con carne ausgereicht und gegenüber der Bibliothek hat man die unzähligen Tombola-Preise vergeben. Daraus konnten  der Schule bzw. dem Förderverein Spenden von insgesamt  826,50 € für Schulprojekte zur Verfügung gestellt werden. Allen fleißigen Helfern, die am 10. und 11. Januar 2014 ihre Zeit und Energie zur Verfügung stellten und so zum guten Gelingen des  Tages der offenen Tür beitrugen, gilt unser großer Dank!

 

 

Auch FGB-Jugend trainiert für Olympia

 

Im Rahmen von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA nahmen Schüler unseres Gymnasiums im Januar gleich an zwei Sportwettkämpfen teil: Beim Basketballturnier am 15. Januar 2014 belegte die Mannschaft unserer AG Basketball den 4. Platz. Trotz sehr hoher Einsatzbereitschaft und guter Chancenverwertung gelang der Sprung auf´s Treppchen nicht ganz. Die geschlossene Mannschaftsleistung war jedoch sehr anerkennenswert!

Gleiches gilt für unser Tischtennis-Team in der Wettkampfklasse II, das am 29.01.2014 einen hervorragenden 2. Platz im Regionalfinale Leipzig belegte. Mit rasanter Geschwindigkeit und äußerst sehenswerten Ballwechseln konnten die Gegner beeindruckt werden. Wir gratulieren unseren Sportlern zu dieser Glanzleistung.

 

 

Nächster Schulkleidungsverkauf im FGB

                                                                                                                                                            Donnerstag, 23.01. und 06.02.2014, 14 - 17 Uhr (neben Schulbibliothek)                                                                                                                                  

 

 

 

LVZ Muldental vom 28.01.2014

 

 

 

Orest 20|13

„Die Familie als größter Glückshafen und Anker unseres Lebens.“ – Wie wichtig dieser Satz ist, konnten einige Schüler der Klassenstufe 10 sowie die begleitenden Lehrer Frau Buß, Frau Dietze, Frau Hönel und Herr Wellmann bei einem Theaterbesuch am Leibniz Gymnasium in Leipzig erfahren.

In Auseinandersetzung mit zentralen Stoffen und Motiven der Weltliteratur beschäftigten sich die Schüler mit antiken Mythen, wie Medea, Orest und Ödipus, die vom Autoren Gert Gräve zu einer neuen literarischen „Komposition“ namens „Orest 20|13“ vereinigt wurden.

Nach einer Vorbereitung im Unterricht reisten wir am 24.01.2014 abends an das Leipziger Gymnasium, um zu sehen, wie die Oberstufenschüler diese Tragikomödie leidenschaftlich in Szene setzten. Neben dem Schnuppern von „Oberstufenluft“ und einem ersten Einblick in die Inhalte der gymnasialen Oberstufe konnten die Zehner darüber hinaus in einer anschließenden Podiumssitzung mit den Schauspielern und dem Autor über das Stück ins Gespräch kommen, um über die Inszenierung und den Erarbeitungsprozess zu sprechen.

An dieser Stelle danken wir dem Leibnizgymnasium recht herzlich für die Einladung und die bereitgestellten Plätze.

Weitere Bilder unter: http://www.leibniz-gymnasium-leipzig.de/projekte-im-ogta/orest

 

 

 

Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

Die große Kunst des Vorlesens sowie viel Geduld und Durchhaltevermögen im Stillsitzen waren am Samstag, dem 18.01.2014 gefordert, als die Stadtbibliothek Naunhof zum Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs geladen hatte. Sage und schreibe 23 Sieger aus den verschiedensten Gymnasien und Oberschulen des Landkreises Leipziger Land waren erschienen, um gegeneinander anzutreten. Umrahmt von schöner Musik und begleitet von einer hochkarätigen Jury konnte man einen zwar langen, aber sehr schönen Lese-Vormittag erleben, bei dem unser Vertreter Linus Wischer (6a) trotz Sportverletzung eine sehr gute Figur machte!

Als Sieger ging schlussendlich ein Schüler des Hildebrand-Gymnasiums aus Markkleeberg hervor, dem wir auf diesem Wege unseren herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der nächsten Etappe übermitteln wollen.

 

 

 

Nachlese zum Tag der offenen Tür 2014

VOR ORT mit Borsdorfer Amtsblatt vom 15. Januar 2014, S. 13

 

 

 

Expertenbesuch im Profilunterricht

Im Rahmen des Moduls "Sprachwissenschaft" unseres Profilunterrichts nach Borsdorfer Modell hatten wir am 20.01.2014 den HTWK-Masterstudenten Christoph Bismark zu Besuch. In lockerer Atmosphäre und bei viel Interesse seitens des Publikums referierte er zum Thema "Technische Sprachen". Dabei erhellte er so manche Unwissenheit über den Gebrauch von Spielekonsolen, Smartphones, Computern und der Nachrichtenübermittlung allgemein.

Anhand von Bildern und bereitgestellten technischen Geräten konnte man die Winzigkeit und Leistungsfähigkeit moderner Technik bestaunen. Anschließend erörterten die Schüler mit Herrn Bismark Zukunftsfragen und zeigten dabei Kreativität und eine erstaunlich distanzierte Haltung gegenüber möglichen Neuerungen.

Danke für die zwei interessanten Stunden!

 

 

Der Nussknacker - ein Tanzereignis im Muldental

Am Sonnabend, dem 18.01.2014 konnte man sich im Kulturhaus "Schweizergarten" in Wurzen von einem Kinder- und Jugendballett zu Tschaikowskis Musik "DER NUSSKNACKER" verzaubern lassen. Das Ballett- und Tanzstudio Katharina Freystein präsentierte vor ausverkauftem Saal ein hervorragendes Tanzprogramm nach eigener Choreografie und mit eigenem Bühnenbild. Dabei waren unsere Schülerinnen Viktoria Fichtner als Zuckerfee und Lilly Stundzig in der Gruppe der arabischen Tänzerinnen und der Schneeflocken zu bewundern. Herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Leistung! Wer bei der nächsten Vorstellung dabei sein möchte, sollte schon Karten für den 22.06.2014, 10.30 Uhr am selben Veranstaltungsort reservieren lassen.

 

 

Gebäck für einen guten Zweck

Auch wenn man Sport und Kuchen gedanklich eher weniger miteinander verbindet, hatten sich die Eltern der Klasse 9b zu unserem Tag der offenen Tür mit dem Verkauf von Fußballkuchen, Cupcakes und anderen Leckereien ein sportliches Ziel gesetzt: Ein möglichst hoher Spendenbetrag sollte für den Verein "Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e V." gesammelt werden, dessen Arbeit aus eigener Erfahrung so sehr wertvoll ist. Und das Ergebnis der Spendenaktion kann sich mit rekordverdächtigen 567,00 € durchaus sehen lassen.

Der Betrag wurde dem Verein bereits übergeben. Ein herzliches Dankeschön geht von hier aus an alle fleißigen Bäcker(innen), an die Spender und Genießer und ganz herzliche Genesungswünsche gehen an Tom!

 

 

 

Leipziger Volkszeitung - Ausgabe Muldental vom 15.01.2014

 

 

 

Leipziger Volkszeitung Muldental v. 13.01.2014

 

 

 

Das FGB im Sportrausch

Erste Impressionen vom Tag der offenen Tür am 11.01.2014, an dem über 500 Gäste  begrüßt werden konnten.

 

 

 

Tag der offenen Tür

Leipziger Volkszeitung MTL v. 10.01.2014

Mit der Projektwoche unter dem Motto "FGB im Sportrausch" starten wir nach den Weihnachtsferien in das neue Jahr. Das  Freie Gymnasium Borsdorf setzt dann zum Höhepunkt dieser Woche all seine Schüler und Lehrer in Bewegung, um Ihnen zum Tag der offenen Tür am

Sonnabend, dem 11.01.2014 von 10.00 – 13.00 Uhr,

die Ergebnisse dieser Projektarbeit zu präsentieren. In jahrgangsübergreifenden Projektgruppen werden sportliche Themen aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. So rücken die Schüler exotische Sportarten in den Fokus, üben sich in Tanz und Akrobatik, prüfen, ob Sport ohne Chemie funktioniert, wünschen sich Hals- und Beinbruch bei der Untersuchung von typischen Sportverletzungen oder widmen sich dem Messen von Rekorden.

Sie sind herzlich eingeladen, diese sportlichen Herausforderungen mitzuerleben und dem Olympischen Gedanken DABEI SEIN IST ALLES zu folgen.

Für die Beantwortung aller Fragen, die das Freie Gymnasium Borsdorf an sich und die Anmeldung für die kommenden Schuljahre betreffen, stehen die Schulleitung und das Kollegium sowie Vertreter des Schulträgers, der Schulgremien und der Schulpartner zur Verfügung.

 

 

Neues aus dem FGB

... der zweite Elternbrief des Schuljahres 2013-2014 ist erschienen. Schauen Sie doch rein!

 

 

 

 

Helden mit Handicap - Behindertensport

Im Rahmen der Projektwoche zum "Das FGB im Sportrausch" setzen sich 8 Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema Behindertensport auseinander. Neben umfangreichen Recherchen zu den Paralympics oder erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern begeben sich die Projektteilnehmenden auch auf Tuchfühlung mit dem Thema Behinderung. Sie schlüpfen in die Rolle von Blinden und Gehbehinderten Menschen und machen Sport.

Sie besuchten die Förderschule für Blinde und Sehbehinderte Wladimir-Filatow-Schule in Leipzig, um Einblicke in die Sportart Goalball zu bekommen, bei der Blinde und Sehbehinderte versuchen, nur nach Gehör einen Ball in das gegnerische Tor zu werfen bzw. dies durch aktiven Körpereinsatz zu verhindern. Natürlich durften die sehenden Schüler auch selbst einmal "blind" sein und Goalball ausprobieren. Gegen die Profischüler der Wladimir-Filatow-Schule blieben sie aber chancenlos.

Einen weiteren aktiven Einblick gab es beim Behindertenbasketball. Dazu besuchten vier Basketballspieler der "Rising Tigers" (Leipzig) unser Gymnasium, die bereits in der Oberliga Ost spielen. In der Turnhalle des FGB konnten unsere Schülerinnen und Schüler in Rollstühlen die Regeln und Techniken erlernen und ausprobieren. Am Ende gab es auch zwei Spiele mit enormem Körpereinsatz, was zu Muskelkater in so manchem Oberarm führte.

Unterstützt und ermöglicht wurden diese Begegnungen vom Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. sowie engagierten Lehrern und Trainern. Vielen Dank, dass Sie uns diesen Perspektivwechsel einmal ermöglicht haben.

Zum Tag der offenen Tür werden wir unsere Ergebnisse präsentieren und natürlich dürfen die Besucher die ein oder andere Sportart auch selbst ausprobieren.

 

 

Laptop zur Projektwoche?

Zur Projektwoche ermöglichen wir den Schülern ab Klassenstuf 8, ein eigenes Gerät (Laptop, Netbook, Tablet etc.) mitzubringen, um zu recherchieren, dokumentieren und präsentieren. Hintergrundinformationen hierzu gibt es hier. Schüler, die ein Gerät mitbringen wollen, müssen den Belehrungsbogen unterschrieben und ausgefüllt am 1. Tag der Projektwoche mitbringen. Diese findet man am Ende der Hintergrundinformationen.

 

 

 

BO-Tipp: Hochschultage am 09.01.2014

Am 09.01.2014 öffnen zahlreiche Hochschulen in Sachsen ihre Türen für interessierte Jugendliche. Oft gibt es zu den Studieninformationen vielfältige spannende Ergänzungsveranstaltungen, die Fachgebiete näher bringen. Es lohnt sich ein Blick auf die Homepages der Universitäten und Hochschulen, z.B. Universität Leipzig, HTWK Leipzig, HTW Dresden, BA Breitenbrunn, Technische Universität Chemnitz, TU Freiberg, ...

(Die Schüler der 10. Klasse können einen Freistellungsantrag stellen, um die Veranstaltungen zu besuchen.)

 

 

 

 

 

Hallo, liebe 5-Klässler, nehmt am Adam-Ries-Wettbewerb 2014 teil!!

Die Aufgaben findet ihr unter Wettbewerbe. Bitte gebt eure Lösungen bis 08.01.2014 bei Herrn Greulich ab. Wir wünschen euch viel Spaß beim Knobeln!

 

 

ACHTUNG!

Ab sofort bleibt das Sekretariat donnerstags ab 11.00 Uhr geschlossen, damit finanztechnische Aufgaben regelmäßig und ohne Unterbrechung abgearbeitet werden können. Vielen Dank für Ihr Verständnis!