AKTUELLES

 

 

Einladung zum Informationselternabend

An unserem Gymnasium werden pro Schuljahr zwei 5. Klassen gebildet. Aufgrund der vertieften mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichen Ausbildung erfolgt dies mit einem Aufnahmeverfahren.

Von Bewerbern ab Schuljahr 2019/2020 nehmen wir derzeit Absichtserklärungen entgegen, die jedoch keine verbindliche Anmeldung darstellen, sondern dazu dienen, interessierte Eltern und Schüler über Termine im Rahmen des Aufnahmeverfahrens persönlich zu informieren.

Am 28.11.2018, 19:00 Uhr findet unser Informationselternabend zum Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2019/2020 in der Mensa des Gymnasiums statt. Dazu sind interessierte Eltern von Schülern der 3. und 4. Klassen ganz herzlich eingeladen.

 

 

VORLESEWETTBEWERB am 05.12.2018

 

Die 6. Klassen unter Leitung von Frau Möckel laden ganz herzlich ein zum Vorlesewettbewerb am FGB. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von unseren Meistervorlesern verzaubern. Der Eintritt ist frei. Datum und Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte dem Plakat.

Wir freuen uns auf ein großes Publikum.

 

 

 

Bienvenidos a Argentina

(Bildbearbeitung: towelle.de)

 

„Vamos!“ – So lautete vor drei Wochen der Aufruf, um zu einer dreiwöchigen und aufregenden Sprach- und Bildungsreise aufzubrechen: Argentinien! Was diese Zeit uns alles Tolles gegeben hat, ist schwerlich in wenige Worte zu fassen. Allein Buenos Aires zeigte sich so facettenreich: einerseits laut, chaotisch und vielschichtig in seiner Bevölkerung und den vielen Stadtteilen, andererseits aber auch sehr lebendig, geografisch total geordnet und herzlich. Hier besuchten wir interessante und geschichtsträchtige Orte wie beispielsweise den Park der Erinnerungen (an die Diktatur), La Boca mit seinem ehemaligen Stadthafen, die Avenida Julio mit dem Obelisken, umrahmt von der städtischen Skyline, und auch Tigre, einen Stadtteil, der teilweise nur Wasserstraßen kennt. Wir lernten nicht nur die Sprache besser, sondern auch die Kultur dieses Landes kennen. Wir aßen argentinisches Rindersteak, genossen Empanadas und Tartes – meist zu viel späterer Stunde –, fuhren mit den preisgünstigen Taxen quer durch die City und lernten in Grundzügen den wahren argentinischen Tango tanzen. Höhepunkt war zweifelsohne der Besuch der Iguazú-Wasserfälle am Dreiländereck Argentinien, Brasilien und Paraguay. Neben den vielen beeindruckenden Wanderungen um, an, über und fast unter die Wasserfälle genossen wir diese Abende in unserer einmaligen und grandiosen Schülergruppe mit einem gemeinsamen Kochabend und unserer eigenen kleinen Disko. Nicht nur da gab es schöne Gespräche, auch so waren die Begegnungen mit den Argentiniern immer wieder spannend, herzlich und lustig. Dabei konnten wir auch das Schulleben im „instituto Schiller“, unserer Partnerschule, hautnah erleben und mit dem unsrigen vergleichen. Diese einmalige Reise wird uns allen sehr in Erinnerung bleiben. Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich allen, die das ermöglicht haben, und wer weiß – vielleicht heißt es in absehbarer Zeit wieder: Vamos!

 

 

 

Borsdorfer Weihnachtsmarkt 2018

Die Gemeinde Borsdorf lädt am 01. Dezember 2018 zum Weihnachtsmarkt ein, der in diesem Jahr wieder auf dem Rathausplatz stattfindet.

Auch Schüler unserer Schule sorgen mit ihrem Beitrag zum Bühnenprogramm für die Einstimmung auf die Adventszeit.  

Weitere Details können den nebenstehenden Ankündigungsplakaten entnommen werden. 

 

 

R.SA im FGB

Schülerinnen und Schüler am Freitagnachmittag mit Erdkunde zu beglücken, das ist keine leichte Aufgabe für Lehrerkräfte. Wenn sich dann jemand anbietet, diese Aufgabe zu übernehmen, ist man natürlich gern bereit, ihm das Betätigungsfeld zu überlassen.

So geschehen ist das am 02. November 2018. Uwe Fischer von Radio Sachsen-Anhalt stellte sich freiwillig der Herausforderung und übernahm von Herrn Pophal den Geografieunterricht in Klasse 6b. Unterstützt von Kollegin Katja Möckel wurden in der Stunde nach der Mittagspause diverse Fragen des Lebens im Allgemeinen und der Geografie im Besonderen mit den Schülerinnen und Schülern diskutiert. Diese waren begeistert von der ungewöhnlichen Unterrichtsatmosphäre und brachten den Moderator ganz schön ins Schwitzen. Als sich das Radioteam auf eine Runde NAME-STADT-LAND mit ihnen einließ, erreichte die Mitarbeit ihren Höhepunkt. Die einzige Wissenslücke: "Fluss mit dem Anfangsbuchstaben J" wird nun mit der entsprechenden Hausaufgabe geschlossen.

Am Ende der Stunde erhielt Uwe Fischer von der Schulleitung eine Belobigungsurkunde und einen Alumni-Hut als Würdigung seiner pädagogischen Fähigkeiten. Er revanchierte sich mit R.SA-Überraschungsbeuteln für die ganze Klasse - ein Schulwochenausklang wie man ihn sich öfter wünscht.

Wir sagen ganz herzlich DANKESCHÖN!

 

 

 

Sprechstunde des Schulträgers

Jeweils am 2. Dienstag im Monat, 16:00 - 18:00 Uhr, findet eine Sprechstunde des Schulträgers im Freien Gymnasium Borsdorf statt. 

Schüler, Lehrer und Eltern sind herzlich eingeladen, das Gesprächsangebot wahrzunehmen.

Es ist jedoch eine konkrete Terminvereinbarung über das Sekretariat der Volkssolidarität Leipziger Land / Muldental e. V. (0341 / 90425-0) erforderlich.

 

 

 

 

 

 

Nach dem Austausch ist vor dem Austausch

Kurz nachdem unsere vier Austauschschüler vom ‚Liceo Ginnasio D.A.Azuni‘ in Sassari wieder in ihrer Schule angekommen waren, fuhr ich hin, um erstens diesen Austausch auszuwerten und zweitens den nächsten vorzubereiten. Personelle Veränderungen in der italienischen Partnerschule waren ein weiterer Grund für die Fahrt.

Überrascht wurde ich von den Schülern, als sie mit ihren Abschiedsgeschenken, den T-Shirts unserer Schule, vor mir standen. Sie betonten in der von vier Lehrern der Schule gestalteten Gesprächsrunde noch einmal, wie toll die Erfahrung war, vier Wochen lang bei Gastfamilien zu wohnen.

Unsere Gespräche führten zu neuen Ideen, die dann am folgenden Dienstag in der musikalischen Sektion der Schule spezifiziert wurden. Hier lernen musisch besonders begabte Kinder verschiedenste Instrumente und spielen in Orchestern der Stadt mit. Das bringt auch für unsere künftigen Teilnehmer neue Möglichkeiten, dem Unterricht in der italienischen Partnerschule zu folgen, denn die Sprache der Musik ist international.

In Gedenken und zur Ehrung des 2013 verstorbenen Initiators dieses Austauschprogramms, meinen Freund Andrea Blasina, besuchte ich anschließend den großen Friedhof der Stadt, auf dem er beigesetzt ist, und legte Blumen ans Grab. Ohne ihn gäbe es diese Möglichkeit nicht.

Uwe Bismark

 

EINSCHREIBUNG: Projekt "Welt der Wunder - Wunder der Welt"

Die Einschreibung in die Projektgruppen erfolgt in diesem Jahr wieder online. Der Zeitraum für die Onlineeinschreibung beginnt  Donnerstag, den 27.09. um 20:00 Uhr und endet Sonntag, den 30.09. um 20:00 Uhr.

Den Link und weitere Informationen findet ihr im geschütztem Bereich                 http://www.freies-gymnasium-borsdorf.de/login.html unter folgendem Pfad:       Login → Ganztagsangebote/AG und Projekte → Projekte (siehe auch HIER)

 

 

 

Greetings from England

Am Freitagabend war es soweit: die Achtklässler brachen auf zur diesjährigen Sprachreise nach Südengland, wo sie in dieser Woche unsere Partnerschule Twynham School in Christchurch, Dorset besuchen. Nachdem sie am Sonntag in Bath auf den Spuren der Römer wandelten und die wunderschöne Altstadt erkundeten, galt es gestern, Bournemouth mit seinen Attraktionen und dem traumhaften Strand zu entdecken. Weitere Highlights werden die Ausflüge zum Durdle Door, nach Winchester und zur Isle of Wight sein, aber auch das Rugby-Training und natürlich der Tag in London. Für fünf Tage besuchen unsere Schüler jeweils vormittags den Unterricht an der englischen Schule und von Anfang an war klar: die Chemie zwischen englischen und deutschen Schülern stimmt! Das Wetter spielt auch richtig gut mit und so freuen wir uns auf weitere spannende Tage auf der Insel.

See you!

Frau Hönel, Frau Rippe und Herr Friedrich mit den Klassen 8a und b

 

 

 


Arrivederci e grazie!

Wie schnell doch vier Wochen vergehen. Vier Wochen, in denen Sara, Elisa, Matteo und Sebastiano aus unserer sardischen Partnerschule „D.A.Azuni“ zu Gast waren. Vier Wochen, in denen sie die 11. Klassen im Unterricht verstärkt und etwas für sie teilweise vollkommen Neues kennengelernt haben. „Die Pausen hier sind viel länger“, sagten sie im Abschlussgespräch und „Unterricht am FGB ist anders organisiert. Wir in Italien machen fast nur Frontalunterricht“.

Vier Wochen haben sie bei Lilly, Christina, Eva und Pauline aus der 11. Klassenstufe gewohnt. Teilweise im eigenen, teilweise im geteilten Zimmer. „Aber die Gastfamilien waren alle sehr nett, haben viel mit uns unternommen und saßen immer alle am Tisch zum Abendbrot gemeinsam mit uns“, schwärmten die Gäste von ihrer Zeit. „Hausschuhe“ war die Antwort auf die Frage nach Besonderheiten der Deutschen. In den vier Wochen haben sie in acht Doppelstunden die deutsche Sprache und Kultur kennengelernt. Wichtige Wörter wie ‚Krankenwagen‚ Zitrone, Skelett und danke’, aber auch ‚erster, interessant, sicher und genau’ nehmen sie mit nach Hause und für Matteo war es sogar Ansporn, weiter Deutsch zu lernen.  

Am 27.09.18 ging es mit einem lachenden und einem weinenden Auge nun wieder zurück ins sonnige Sassari.

Vielen Dank an die Gastfamilien, die mit den Italienern Zoo, Kartoffelfest, Parthenfest, Dresden, das Handballturnier DHfK gegen den TBV Lemgo, das Kunstmuseum Leipzig, Seen, Familienfeiern und vieles mehr besucht haben und an alle LehrerInnen und SchülerInnen, die unsere Gäste so herzlich aufgenommen haben.

Wir hoffen, dass ihr uns nicht so schnell vergesst und die Zeit in Deutschland in schöner Erinnerung behaltet!

Und natürlich, dass sich auch in den nächsten Jahren viele SchülerInnen auf die spannende Reise ins unbekannte Sassari machen werden...und dann unseren ehemaligen Gästen im FGB-T-Shirt, das sie als Abschiedsgeschenk bekamen, begegnen.

Uwe Bismark

-Organisator Sassari-

 

 

 

... und so schnell wurde der Schulchor des FGB gebucht!

 

Nach unserem ersten Sommerkonzert im Rahmen des Festwoche wurden die Veranstalter von Glasfaser derart auf den Schulchor des FGB aufmerksam, dass dieser schnell für einen Auftritt auf dem Borsdorfer Marktplatz gebucht wurde. So konnten wir Teile unserers Programms (re-)aktivieren und in einem Kurzprogramm am 11.09. den Besuchern erneut darbieten. Wir danken sehr, dass sich so geleistete Arbeit erneut auszahlen konnte, und freuen uns auf neue Mitglieder in unserem Schulchor.


AG-Zeit: mittwochs, 8./9. Stunde in der 2.05

Join us and let's sing together!

 

 

 

Schließfachausstattung - letztmaliges Angebot der Klasse 12

Die Schüler der Klassenstufe 12 unterbreiten ein Angebot für den Durchblick im Schließfach.

Nähere Informationen findet man in diesem Elternbrief und auf dem Bestellzettel.