Förderung des Vorhabens Schülergenossenschaft über LEADER - das europäische Ent-wicklungsprogramm für den ländlichen Raum EPLR

Das Projekt zur Gründung einer Schülergenossenschaft am Freien Gymnasium Borsdorf wurde im Zeitraum von 2016 bis 2020 finanziell gefördert über das europäische Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum EPLR. Der Förderverein der Schule ist der Projektträger.

Das Projekt verfolgte das Ziel, eine Schülerfirma in genossenschaftlicher Form zu gründen, um die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeits- und Wirtschaftswelt vorzubereiten, sie zur Lösung und Bewältigung von Gemeinschaftsaufgaben zu befähigen und ihnen dabei die genossenschaftlichen Prinzipien der Selbstorganisation, Selbsthilfe und Selbstverantwortung zu vermitteln.

Im Rahmen der Gründung der Schülergenossenschaft FREIE GRÜNDER BORSDORFS wurden eigene Geschäftsideen, Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe entwickelt, ein Businessplan erstellt und die Satzung der Schülergenossenschaft erarbeitet.

Die Gründungsversammlung wurde von den Schülerinnen und Schülern unter Anleitung vorbereitet und am 13.11.2019 durchgeführt - siehe Fernsehbericht vom Sachsen Fernsehen. Auf dieser Gründungsversammlung unterzeichneten der Förderverein des Freien Gymnasiums Borsdorf als Projektträger und die Volkssolidarität Leipziger Land Muldental e. V. als Schulträger mit der Spardabank Berlin e. G als Partnergenossenschaft eine Unterstützungsvereinbarung. Die 62 Gründungsmitglieder verabschiedeten die Satzung und wählten Vorstand und Aufsichtsrat der Schülergenossenschaft.

Die Eintragung der Schülergenossenschaft FREIE GRÜNDER BORSDORFS in das Genossenschaftsregister erfolgte am 28.01.2020 - siehe Zulassungsurkunde.

Als erstes wirtschaftliches Projekt der Schülergenossenschaft gilt das Schülercafé. Ein Probebetrieb des Schülercafés erfolgte zum Tag der offenen Tür des Freien Gymnasiums Borsdorf am 11.01.2020. Ausblicke auf die weitere Entwicklung des Schülercafés werden in diesem Fernsehbeitrag vom Sachsen Fernsehen gegeben.

Mit der Schülergenossenschaft soll die Kooperation zwischen der Schule und der lokalen Wirtschaft und Gesellschaft gestärkt werden. Dies ist z. B. durch die Vertiefung der bereits bestehenden Zusammenarbeit zwischen Schule und Gemeinde Borsdorf im Rahmen der kooperativ betriebenen Bibliothek möglich oder durch die Zusammenarbeit mit dem Landgut Nemt im Rahmen eines Liefervertrages für das Schülercafé. 

Um das Schülercafé nachhaltig betreiben zu können, wurde ein Folgeantrag im Rahmen des europäischen Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum EPLR für das Projektmanagement Anders wirtschaften - Schülergenossenschaft “Freie Gründer Borsdorfs“ gestellt und eine entsprechende Koordinatorenstelle bis zum Ende 2022 bewilligt. 

 

 

 

 

Eintragung in das Genossenschaftsregister

 

 

 

Zum 28.01.2020 erfolgte die Eintragung der Schülergenossenschaft FREIE GRÜNDER BORSDORFS eSG in das Schülergnossenschaftsregister des Genossenschaftsverbandes - Verband der Regionen e. V. Düsseldorf.

 

 

 

 

 

Gründung einer Schülergenossenschaft

Die erste Schülergenossenschaft im Landkreis Leipziger Land "DIE FREIEN GRÜNDER BORSDORFS"wurde am 13.11.2019 am Freien Gymnasium Borsdorf gegründet. https://www.sachsen-fernsehen.de/genossenschaft-macht-schule-687581/

Zur Gründungsversammlung waren Schüler, Eltern und Lehrer des Gymnasiums herzlich eingeladen. Vertreter des Fördervereins als Projektträger, der Volkssolidarität Leipziger Land Muldental e. V. als Schulträger und der Spardabank Berlin als Partnergenossenschaft unterzeichneten eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Rahmen der Gründung und des Geschäftsbetriebs der Schülergenossenschaft. Viele weitere Gäste, u. a. vom Genossenschaftsverband waren bei diesem Ereignis vertreten.

Bei der Gründungsversammlung wurden die Satzung verabschiedet sowie Vorstand und Aufsichtsrat gewählt.

Sehen Sie hier den entsprechenden Bericht von Sachsen Fernsehen.

Wir freuen uns auf reges Interesse an einer Mitgliedschaft. Hier sind die Beitrittserklärung und die erforderliche Genehmigungserklärung für Minderjährige hinterlegt.