Juli 2012

 

 

Sonnige Ferien ...

 

wünschen wir allen Schülern und ihren Familien und empfehlen als Lektüre für die Sommerzeit, vielleicht auch zum Lesen am Strand, den aktuellen Elternbrief.

Das Sekretariat ist in der 1.-3. und 6. Ferienwoche besetzt.

 

Zum Schuljahresausklang

Leipziger Volkszeitung Muldental vom 21./22.07.2012

... besuchte das Lehrerkollegium auf Einladung des Heimatvereins das Borsdorfer Heimatmuseum im ältesten Gebäude des Ortes - im Hirtenhaus. Nach einer kleinen Führung durch die Räumlichkeiten des Museums, das neben historischen Arbeits- und Haushaltsgeräten auch interessante Sammlungen zu Borsdorfs Orts- und Schulgeschichte zeigt, wurden am Parthe-Ufer bei Kaffee und Kuchen Pläne zur künftigen Zusammenarbeit zwischen Schule und Heimatverein geschmiedet. Herzlichen Dank für diese Einladung und den freundlichen Empfang.

 

Das Schuljahr 2011-2012

... ging in Sachsen am 20. Juli 2012 zu Ende und war das vierte am FGB. Vor der Zeugnisausgabe wurden in einer Feierstunde sportliche, künstlerische, sprachliche und naturwissenschaftliche Leistungen prämiert, Olympiaden ausgewertet, Wettbewerbssieger gekürt, Engagement gelobt, ausscheidende Schüler verabschiedet, Lehrer und Elternvertreter geehrt und natürlich die Jahrgangsbesten ausgezeichnet.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Schülern und Schülerinnen, die für die musikalische Ausgestaltung dieser Feierstunde gesorgt haben. Unseren Jahrgangsbesten gratulieren wir ganz herzlich zu den hervorragenden schulischen Leistungen.

 

Unsere Jahrgangsbesten der Klassenstufe 5

 Viola Schumann (Kl. 5a) und Paul Vogtmann (Kl. 5b)

 

Unsere Jahrgangsbesten der Klassenstufe 6

Pauline Bart und Laura Greiner (Kl. 6a) und Anne-Lena Dögl (Kl. 6b)

 

Unsere Jahrgangsbesten der Klassenstufe 7

Linda Baban (Kl. 7a) und Milena Gottschalk (Kl. 7b)

 

Unsere Jahrgangsbesten der Klassenstufe 8

Marie Zschiebsch (Kl. 8a) und Ole Götze (Kl. 8b)

 

Gewerbemesse 2012

Heute präsentierten Schüler der 5. und 6. Klasse an kleinen Ständen ihre am Tag zuvor besuchten Unternehmen, ihre Erkenntnisse und Erfahrungen. Zahlreiche Gäste waren erschienen und waren beeindruckt, was in kurzer Zeit entstanden war und mit welchem Engagement die Schüler plötzlich Sachverhalte aus der Praxis erklären konnten, von denen sie zwei Tage zuvor noch keine Kenntnis hatten. Sei es, wie ein Schloss in einer Autotür funktioniert, welche Abläufe es in einem Molkereibetrieb gibt, was ein Kfz-Gutachter alles aufnehmen muss oder wie körperlich beeinträchtigte Jugendliche betreut werden. Natürlich erfuhren sie auch vieles über die verschiedensten Berufe. Am Ende wurde über die beste Präsentation abgestimmt. In diesem Jahr gewannen:

1. Platz: Gruppe "Ramada-Hotel"

2. Platz: Gruppe "Friseurakademie Schirmer"

3. Platz: Gruppe "Winterwork"

Wir danken an dieser Stelle dem Förderverein für die Unterstützung. Und wir bedanken uns für den besonderen Einsatz bei den teilnehmenden Unternehmen:

Autopark Borsdorf, Autohaus Graupner, Diakonisches Werk, Fa. Salwender, Friseurakademie Schirmer, Landgut Nemt, Messedruck Leipzig, Otto Heil GmbH, Physiotheapie Ines Görke, Ramada-Hotel, REWE Markt, Schmiede & Metallbau, Tierklinik, Winterwork, Zimmerei Mäde

 

 

 

Unternehmensbesichtigung

Am 17.07.2012 starten die 5. und 6. Klassen wieder zu unseren, inzwischen traditionellen, Unternehmensbesichtigungen. Zahlreiche Betriebe der Region haben ihre Bereitschaft bekundet und erwarten unsere Schülergruppen mit interessanten Informationen aus der beruflichen Praxis. Damit alle einen umfassenden Überblick erhalten, präsentieren die jeweiligen Gruppen "ihren" Betrieb am 18.07.12, von 10.40 - 12.10 Uhr in der Turnhalle bei unserer kleinen Gewerbemesse. Die 3 besten Präsentationen werden prämiert und auf unserer Homepage vorgestellt.
Wir danken schon jetzt allen Unternehmern und dem Förderverein.

Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen, an der Gewerbemesse teilzunehmen.

 

 

„Theater on Tour“ zu Besuch am FGB

Schon zum zweiten Mal erfreute uns das Ensemble des „Theaters on Tour“ mit seinem englischsprachigen Repertoire.

In diesem Jahr wurde passend zum Freitag, den 13. für die 5. und 6. Klassen „Hans in Luck“ (siehe Bild) gespielt. Die 7. und 8. Klassen sahen „Prince seeks Princess“. Beides sind freie Bearbeitungen der bekannten Märchen „Hans im Glück“ und „Die Prinzessin auf der Erbse“. Unsere Schüler wurden ins Stück einbezogen und hatten viel Spaß dabei.

Danke an die netten Schauspielleute aus Erfurt und AUF WIEDERSEHEN im kommenden Jahr.

Uwe Bismark

 

 

Rückblick - Ausblick

Etwa 120 Eltern und Gäste nahmen die Einladung an und verfolgten am 10.07.2012 interessiert den öffentlichen Teil der 3. Schulkonferenz unseres Gymnasiums. Darin gab die Schulleitung des FGB einen Bericht über die Ergebnisse der Arbeit im zurückliegenden Schuljahr und einen Ausblick auf das kommende Schuljahr 2012/2013. Veränderungen beim Thema Schulkleidung und bei den Schulzeiten sowie Berichte der einzelner Gremien (Schülerrat, Elternrat, Förderverein, Schülercafé) standen genauso auf dem Programm wie Informationen zur Schulstandortentwicklung und die Orientierung auf die bevorstehende Schulprogrammarbeit.

Die Entwicklung des Leitbildes für die Schule im Schuljahr 2011/2012 bildet die Basis für die Aufstellung unseres Schulprogramms im nächsten Schuljahr. Zur Mitwirkung daran sind sowohl Schüler und Lehrer als auch Eltern und Partner der Schule herzlich eingeladen. Am 22.09.2012 beginnt diese Arbeit mit einer OPEN SPACE, einer Methode zur Großgruppenmoderation, die von inhaltlicher und formaler Offenheit geprägt ist. Dabei geben die Teilnehmer eigene Themen ins Plenum. Wir freuen uns auf diesen demokratischen Prozess und hoffen auf eine Vielzahl von Teilnehmern und Ideen.

Wir erbitten Ihre Rückmeldung über diese Interessenbekundung.

 

2. FGB-Sponsorenlauf

Am Vormittag des 30.06.2012 haben nicht nur 91 Schüler, sondern auch 37 Eltern, Lehrer und Freunde die Laufschuhe angezogen, um für unsere Schule in einem Sponsorenlauf ordentlich „Fersengeld“ zu bekommen (siehe Laufstatistik).

Im Team wurden 1564 Runden von je 410 m gerannt. Das entspricht einer Strecke von 641 km oder der Distanz zwischen Leipzig und Freiburg (Breisgau), wofür man mit dem Auto ungefähr 6 Stunden braucht. Wie kann es sein, dass diese Entfernung in 2 Stunden und 15 Minuten zurückgelegt werden konnte? weiterlesen

 

 

Sponsor aus Fernost

Noch sind nicht alle Runden bezahlt, doch bis jetzt sind durch den Sponsorenlauf schon über 4.900,00 € zusammen gekommen. Ein Schüler der 5. Klasse konnte sogar einen japanischen Sponsor gewinnen. Herzlichen Dank von hier aus noch einmal an alle Läufer und Fersengeldzahler und besondere Grüße nach Toyohashi in Japan.

 

 

 

Impressionen vom Sponsorenlauf

 

Herzlichen Dank an Frau Bart-Söllner für die Fotos!