Digitale Kompetenz

In unserer Schule legen wir großen Wert auf digitales Arbeiten. Ob mit den interaktiven, internetfähigen Tafeln der neusten Generation, mit dem Tablet, dem Laptop oder dem Smartphone, der Unterricht am FGB ist immer auch digitalbasiert. Von Beginn der 5. Klasse an lernen unsere Schülerinnen und Schüler im Methodentraining den sachgerechten Umgang mit der modernen Technik.

MS Teams

Mit diesem Tool können wir alle Schülerinnen und Schüler erreichen und so in Zeiten von Schulschließungen den Unterricht 1:1 weiterführen. Eine virtuelle Unterrichtssituation erlaubt es der Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern, miteinander in Echtzeit zu kommunizieren, ihre Inhalte wie Bilder, Texte, Audios zu teilen, Präsentationen ablaufen zu lassen, kurz normalen Unterricht durchzuführen. Alle Schülerinnen und Schüler sind Teil unserer Schullizenz von Microsoft Office 365 und können sich mit persönlichem Passwort in die vielfältigen Apps der Software einwählen und diese nutzen.

digitaler Unterricht am FGB

Unsere digitalen Werkzeuge einfach erklärt

BYOD – Bring Your Own Device

Ab Klasse 8 dürfen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des „Bring Your Own Device“-Konzepts (kurz BYOD) eigene Laptops, Tablets oder nach Absprache auch ihr Mobiltelefon im Schulgebäude verwenden. Das begleiten wir eng durch medienpädagogische Lerninhalte, z.B. in Form des Methodentrainings. Dafür gibt es klare Regeln: So dürfen die Geräte ausschließlich für schulische Zwecke genutzt werden, wobei die vorher eingeübten Bestimmungen hinsichtlich Datenschutz und Urheberrecht jederzeit eingehalten werden müssen. Damit bereiten wir die älteren Schülerinnen und Schüler auf Studium oder Ausbildung vor.  

Moodle

Durch den Einsatz der Lernplattform ‚Moodle‘ kann der Unterricht im Distance Learning sehr gut organisiert werden. Die Einführung von ‚Moodle‘ bereits vor Corona hat die Lerninhalte der Klassenstufen 10-12 entschieden erweitert. 2020 haben wir dies ‚flächendeckend‘ für alle Schülerinnen und Schüler eingeführt. Hier können Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler zum Bearbeiten bereitgestellt werden, die sie dann ihrerseits wieder digital ‚abgeben‘. In Präsenzzeiten nutzen wir dieses Arbeitsmittel als Ergänzung zum Unterricht, indem die Schülerinnen und Schüler zu Hause Vorträge nachhören oder Tafelbilder nochmals aufrufen können.

Lernen in Corona Zeiten

Das FGB ist auf alle Eventualitäten eingestellt – Präsenzunterricht, Hybridunterricht im Wechselmodell und Distance Learning. Bereits vor Corona haben wir die Voraussetzungen dazu geschaffen und die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte dahingehend geschult. Eine sehr gute mediale Infrastruktur mit Breitbandanschluss und ein eigener Server mit hoher Kapazität machen uns dabei unabhängiger von offiziellen Lernplattformen.

Überschrift Video LCZ

Unterüberschrift